70-Jährige überführt Enkeltrick-Betrüger

Sie ließ nicht nur eine eiskalte Bande hochgehen, Margret rächte auch eine Freundin …

Margret Baumann Helden des Alltags Enkeltrick

Eigentlich wollte Margret Baumann (70) an diesem grauen Novembermorgen gerade mit ihren zwei Hunden Gassi gehen, als sie sich doch noch mal anders besinnt und in Ruhe ihren Kaffee austrinkt. „Ich hatte einen Schutzengel, der saß auf meiner linken Schulter und meinte: ,Bleib lieber noch mal sitzen, du hast noch was vor‘“, erinnert sich die Rentnerin an den Tag, an dem sie drei Enkeltrick-Betrügern das Handwerk legte.

Als das Telefon klingelt, ist ein junger Mann dran, der sich, wie bei der Masche üblich, als ihr Neffe ausgibt und unglaubliche 40 000 Euro von ihr fordert. „Ich habe wirklich einen Neffen, unser René, aber der würde mich niemals nach Geld fragen.“ Dennoch mimt sie mit zitternder Stimme die mitfühlende Tante und verspricht, das Geld von der Bank zu besorgen. Während die Täter sich in Sicherheit wiegen und davon überzeugt sind, eine gutgläubige Rentnerin übers Ohr hauen zu können, spielt die toughe Margret in Wirklichkeit nur auf Zeit.

Statt zur Bank zu eilen, wie es viele eingeschüchterte Opfer der Betrugsmasche oft tun, informiert die gelernte kaufmännische Angestellte die Polizei. Zumal eine Bekannte von ihr schon auf solche Betrüger reingefallen ist, weiß sie genau, wie die Täter vorgehen. Seitdem hatte sie förmlich darauf gewartet, einer solchen Bande als Rache das Handwerk zu legen. „Damals habe ich gesagt: ‚So ein Gauner muss mir mal unter die Finger kommen.‘“ Über Stunden telefoniert Margret immer wieder mit den Betrügern, doch sie bewahrt einen kühlen Kopf.

Mithilfe von vier Beamten der Kriminalpolizei Bonn schafft es Margret, schließlich tatsächlich die Betrüger so gut zu täuschen, dass diese zu ihr nach Hause kommen, um das geforderte Geld abzuholen. So konnten die drei Verbrecher von der Polizei gestellt und festgenommen werden.

„Ich bin stolz, dass ich das bis zum Schluss durchgezogen habe“, sagt Margret selbstbewusst. Beeindruckt von ihrer coolen Art, boten ihr die Polizisten an, Präventionsarbeit für andere Senioren zu leisten. „Wenn ich nur einen davor retten kann, sein schwer verdientes Geld rauszugeben, dann mach ich das.“

Sie möchten für diesen Helden abstimmen? Dann wählen Sie die 01378/00 41 – 15 und gewinnen Sie mit etwas Glück 100,- €.